Link verschicken   Drucken
 

Welsknödel

 

Zutaten: 4 Personen


 

1 kg

Wels frisch Fischzuschnitt

1

Zwiebel

1

Knoblauchzehe

1 Bund

Petersilie gehackt

 

Salz, Pfeffer

2 Stk

Semmeln vom Vortag

2 Stk

Eier

2 EL

Semmelbrösel

250 gr

Broccoli frisch

2 Stk

Rote Paprika

200 gr

Schalotten länglich

1

Karotte

200 gr

Champignons braun

100 ml

Weißwein

100 gr

Keimsprossen

 

Salz und Pfeffer

2 EL

Öl

 

Öl zum Frittieren

 

 

Zubereitung:

 

Welsfilets in der Fleischwolf durchlassen, Semmeln in warmem Wasser einweichen, ziehen lassen. Zwiebel fein würfeln und in der Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten, Knoblauchzehe putzen und dazu pressen, Petersilienblätter fein hacken und ebenfalls dazu geben kurz dünsten. Zwiebel Mischung zum Wels-Hack geben, salzen und pfeffern. Die Semmeln ausdrücken und zum Wels-Hack geben mit 2 Eier gut zusammen mischen. Nur so viel Semmelbrösel untermischen für eine gut formbare Masse entsteht. Eventuell nachwürzen. Broccoli im Röschen teilen, kurz im kochenden Salzwasser blanchieren und Eiswasser abschrecken so bleibt schön Grün. Paprika entkernen und grobe würfeln schneiden, Schalotten putzen und halbieren, Karotte schälen und Scheiben schneiden, die Champignon vierteln. In einem Pfanne 2 EL Öl erhitzen und erst die Karotten, Paprika, Schalotten anbraten und 2 Minuten dünsten. Dann Broccoli und Champignon dazu geben, salzen und pfeffern und weitere 2 Minuten dünsten. Weißwein dazu gießen und 2 Minuten köcheln lassen. In der zwischen Zeit die Welsklöße in heißem Öl frittieren. Servieren: Das Gemüse in die Mitte eine flache Teller verteilen und die Klöße drauf legen. Mit Keimsprossen Garnieren.